Wind und Wetter beeinflussten den Ablauf des Kurses mit

Auch in diesem Jahr interessierten sich für den Schnupperkurs wieder mehr Mädchen und Jungen als der Leipziger Seesportclub Plätze anbieten konnte. In das Abenteuer „Segeln“ stürzten sich 22 Mädchen und Jungen vom 12.-16.08.2019. Das Ablegen des Jüngstensegelscheines des Deutschen Seglerverbandes war das Hauptziel der Woche.

Erstmalig gestalteten wir unser Programm mit zwei Gruppen. Dadurch konnten wir besser auf jeden Einzelnen eingehen und so Alter, Vorkenntnisse, Individualität u.a. besser beachten.

Bezeichnungen der Bootsteile, Begriffe und Knoten aus der Seefahrt mussten zuerst einprägt werden. Die in der Theorie gelernten Manöver und Segelkurse galt es auf dem Wasser im Boot anzuwenden. Kenterübungen gehörten auch ins Programm. Manchmal war es oft gar nicht so einfach, den Wind in die Segel zu bekommen; ein anderes Mal griff der Wind schneller in die Segel als gedacht. Wind und die richtigen Handgriffe des Seglers bringen das Segelboot auf den gewünschten Kurs. Diese Erkenntnis reifte bei den Kursteilnehmern im Lauf der Woche …Spaß und Freude kamen auch nicht zu kurz beim Erlernen der Grundkenntnisse, baden und spielen.

Wer die Hinweise und Ratschläge der Übungsleiter beachtete, bei dem klappte es auch. Auf gegenseitiges Helfen und konzentriertes Zuhören musste teilweise aufmerksam gemacht werden. Ohne Lernen geht es auch beim Segeln nicht! Das Segellehrbuch konnte dabei eine gute Hilfe sein. Theoretische und praktische Fähigkeiten und Fertigkeiten konnten alle Mädchen und Jungen so zeigen, dass sie freudig und stolz zum Kursende den Jüngstensegelsschein in den Händen hielten.

Unseren Familientag konnten wir leider in diesem Jahr in gewohnter Art und Weise nicht durchführen. Die Akteure des Kurses aus unserem Verein reisten bereits am Freitag Nachmittag nach Berlin zur Deutschen Meisterschaft im Seemännischen Mehrkampf. Als kleine Entschädigung boten wir den Eltern am Donnerstag ab 13.00 Uhr eine Fahrt mit unserem Kutter „Tiger“ an. Das Interesse war so groß, dass der „Tiger“ zweimal in See stechen musste. Die „frischgebackenen Segler“ stellten ihr Können unter Beweis. Mancher eindrucksvoller Schnappschuss entstand!

Segeln ist nur eine Disziplin des Sporttreibens in unserem Verein. Davon haben wir im Verlauf der Schnupperwoche einen kleinen Einblick geboten. Unsere Sportart ist durch die Disziplinen 800 m Lauf, 100 m Schwimmen, Wurfleine werfen, Seemännische Knoten, Rudern und Segeln sehr breit gefächert. Da könnte jeder das Passende für sich finden …

Wir danken allen, die in diesem Jahr zum Gelingen des Schnupperkurses beitrugen!

In die organisatorische, theoretische und praktische Durchführung und Vorbereitung der Boote waren eingebunden: Anna, Karo, Susi, Frank S., Konrad, Thomas S., Ina und Ursel. Auch unsere jungen Seesportlerinnen und Seesportler Isabell, Nico, Jasmin und Olivia standen tatkräftig zur Seite. Ein besonderes Dankeschön gilt Helga Christoffers vom Seglerverein Leipzig Südwest, die uns wieder durch die Bereitstellung von 6 „Optis“ unterstützte.

Wir würden uns freuen, den einen oder anderen einmal zum Seesporttraining begrüßen zu können! Vielleicht wird die Möglichkeit der 6-monatigen kostenlosen Mitgliedschaft zum Kennenlernen unserer Sportart genutzt.