Deprecated: Hook custom_css_loaded is deprecated since version jetpack-13.5! Use WordPress Custom CSS instead. Individuelles CSS wird von Jetpack nicht mehr unterstützt. In der WordPress.org-Dokumentation erfährst du, wie du für deine Website individuelle Stile anwenden kannst: https://wordpress.org/documentation/article/styles-overview/#applying-custom-css in /var/www/vhosts/lsc-leipzig.de/httpdocs/wp-includes/functions.php on line 6078
Aufregendes Wochenende zum 24. Thüringer Opti-Cup in Erfurt – LSC Leipzig

Aufregendes Wochenende zum 24. Thüringer Opti-Cup in Erfurt

Einem beeindruckenden Starterfeld von 36 Optimisten stellten sich unsere Kids am Wochenende vom 04.05.2024 bis 05.05.2024 auf dem Lago di Alpi (Alperstedter See) in Erfurt.

Bevor es am Samstag Nachmittag Leinen los zum Segeln hieß, absolvierten unsere Kids Jonah, Felix und Emil die Landdisziplinen im Werfen und Knoten. Mit Ihren dabei erreichten Leistungen konnten sie sich schon gut für die Wertung im Jollenmehrkampf (JMK) positionieren.

Mit euphorischer Stimmung ging es am Nachmittag auf´s Wasser. Endlich Segeln! Doch leider blieb zunächst der Wind aus. Erst gegen 16:00 Uhr konnte die erste und im Anschluss die zweite Wettfahrt gestartet werden. Mit viel Enthusiasmus kämpften unsere Opti-Kids gleich am ersten Regattatag nicht nur gegen die Konkurrenz, sondern auch direkt gegeneinander um die besten Platzierungen.  Das Ausreizen der Wettfahrtregeln (Racing Rules of Sailing) und Taktik sorgte bis in die Abendstunden für ausreichend aufregenden Gesprächsstoff.

Am zweiten Tag der Regatta zeigte der Wind, dass auch der Alperstedter See ein sehr gutes Segelrevier sein kann. Was für manchen Segler zu viel Wind ist, freute den erfahrenden Segler umso mehr. Einige Segler wuchsen auch über sich hinaus, um auch bei diesen Wetterbedingungen ihre Boote unter Kontrolle zu halten.

Am Ende der Regatta erzielte in der Disziplin Segeln Felix den 2. Platz gefolgt von Jonah auf Platz 3. Auch Emil konnte sich als Neuling auf Platz 14 von 36 Startern durchsetzen.

Im Jollenmehrkampf (JMK) in dem die Platzierungen aus den Disziplinen Knoten und Werfen mit der Disziplin Segeln gemeinsam ausgewertet werden, erkämpfte Felix den 1. Platz, Jonah den 3. Platz und Emil Platz 7 von 19 Startern, welche sich allen drei Disziplinen stellten.

Leider konnte das Team Eisbrecher kurzfristig nicht teilnehmen, jedoch fand sich für Holle die Gelegenheit mit Enrico aus Gotha ein erfolgreiches Team zu bilden.

Alle Teilnehmer haben an diesem Wochenende jede Menge Erfahrung und neues Wissen mit nach Hause genommen. Sogar über den Wettkampf hinaus wurde für viel kreativen Gesprächsstoff in der Seesportfamilie gesorgt.

Wir als Betreuer, Begleiter und Trainer sind stolz auf Euch und Eure erreichten Platzierungen und freuen uns, euch demnächst wieder begleiten zu dürfen.

https://www.manage2sail.com/de-DE/event/64142503-c733-4255-a5a8-6fe6b9c679a8#!/results?classId=73681af4-1488-40f9-a5c8-1cbf9faa224e

Holle und Frank